© Copyright SakkoKolonia, 2018

Datenschutz

Links

Impressum

SakkoKolonia CD 4 - Presse zu:

»Lieder und Chansons von Henner Berzau«

 

 

 

Kölner Wochenspiegel vom 27. Dezember 2006

Duo Sakkokolonia spielt Lieder von Henner Berzau

Theo Krumbach und Bettina Wagner im CBT-Wohnhaus

 

Südstadt - Das Kölner Duo "SakkoKolonia" trat anlässlich seiner neuen CD "SakkoKolonia spielt

Lieder und Chansons von Henner Berzau" im CBT-Wohnhaus An St. Georg auf. Das Duo spielte

im ersten Teil des kleinen Konzertes ausgewählte Lieder der neuen CD und im zweiten Teil weihnachtliche Stücke aus der Feder Berzaus. Die Bewohner des Wohnhauses waren begeistert - unter ihnen der große Kölner Liedermacher Henner Berzau selbst.

 

Der mittlerweile 86-jährige Musiker, der in Köln besser bekannt ist als der "Puutedoktor vun Riehl", hat im Laufe seines Lebens um die 300 Lieder in kölscher Sprache geschaffen. Während Henner Berzau seine Lieder meist für einen bestimmten Interpreten geschrieben hat, sind die Sakko-

Kolonia-Musiker Bettina Wagner und Theo Krumbach als Berzau-Interpreten der zweiten Generation zu betrachten. Das Duo präsentiert auf seiner aktuellen CD neben Neuinterpretationen einiger Titel Berzaus und Neuvertonungen bestimmter Texte auch Erstveröffentlichungen bisher unbekannter Titel. An der Zusammenstellung der CD hat Henner Berzau aktiv mitgearbeitet.

 

Die promovierte Musikwissenschaftlerin Wagner, genannt "dat Tini", und ihr Partner Krumbach,

auch bekannt als "Onkeltastentheodöres", musizieren seit 2000 gemeinsam als SakkoKolonia.

Die sympathischen Kölner Künstler, die beide gerne Sakko tragen, schenken den Liedern ihres Freundes Henner mithilfe ihrer neuen CD gerne eine Zukunft. Denn laut Wagner und Krumbach beweisen die Stücke Berzaus, dass es auch kölsche Musik gibt, die nicht nur als Begleitung zum feucht-fröhlichen Schunkeln dient. "Es ist uns wirklich ein Bedürfnis zu zeigen, dass man mit der kölschen Sprach alles machen kann, nicht nur Schunkelwalzer und 'Da simmer dabei, dat is

prima!'", so Krumbach in der Pause des Konzertes. Wer sich die CD anhört, wird sich selbst

davon über-zeugen können, dass jedes einzelne Lied tatsächlich eine gewisse philosophische

Note aufweist. (tj)